Das Tafel-Büro ist bis auf weiteres montags geschlossen. Regelung für Neuanmeldungen und bei dringenden Fällen --> siehe dazu Info-Schreiben unten
Das Tafel-Büro ist bis auf weiteres montags geschlossen. Regelung für Neuanmeldungen und bei dringenden Fällen--> siehe dazu Info-Schreiben unten  

Wer kann zur Tafel kommen und wie meldet man sich an ?

 

Kunde bei der Dauner Tafel kann jeder werden, der seinen Lebensunterhalt nicht aus eigenen Mitteln bestreiten kann. Die Tafel unterstützt bedürftige Menschen (nur) mit Lebensmitteln.

Der Nachweis der Bedürftigkeit erfolgt mittels Vorlage eines Bescheides auf Grundsicherung (SGB XII) oder Hartz IV (SGB II),
Arbeitslosengeld I, 
Mietzuschuß, Asyl-Leistungsgesetz, bei geringer Rente oder geringem Einkommen. Bei geringem Einkommen oder geringer Rente werden bei der Bedürftigkeitsprüfung die aktuellen Regelbedarfssätze der Grundsicherung oder des Sozialgeldes als Einkommensgrenze angesetzt.

 

In besonderen Fällen wird im persönlichen Gespräch bei der Anmeldung eine Einzelfallregelung getroffen.

 

 Wegen der aktullen Corona-Infektionslage ist das Büro der Dauner Tafel bis auf weiteres für Publikumsverkehr geschlossen.

 

Zur möglichst kontaktlosen Neuanmeldung schreiben Sie uns deshalb bitte vorab eine E-Mail mit
      - Name, Vorname  
      - Anschrift, Telefon
      - Anzahl der Personen im Haushalt (Erwachsene/Kinder)
      - Einkommensart (falls möglich, senden Sie eine Kopie oder Handy-Foto des Bescheides/ Nachweises im Anhang der E-Mail)

 

Wir bereiten dann die Kundenaufnahme vor.
 

Kommen Sie am folgenden Ausgabetag (donnerstags von 10:00 - 12:30 Uhr) zur Tafel und melden sich im Büro an.
Bringen Sie dazu bitte Ihren Einkommensnachweis (z.B. Bescheid SGB II oder Grundsicherung SGB XII) mit, falls noch nicht

per E-Mail zugesandt. 

Fragen können dabei geklärt werden.

 

 

Bei Fragen - wenden Sie sich bitte donnerstags von 10:00 bis 12:30 Uhr telefonisch (06592-982000) an das Tafel-Team

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dauner Tafel e.V.